CEOs sind teure Interim Manager!

CEOs mit festen Anstellungsverträgen sind sehr teure Interim Manager mit etwas längeren Laufzeiten. Die Verweildauer auf dem Posten hat sich von fast 15 Jahren am Ende des letzten Jahrhunderts auf durchschnittlich 6 Jahre reduziert – Tendenz global betrachtet fallend. Somit erfolgt bereits eine Annährung an Interim Management Mandate in zeitlicher Hinsicht. Doch wie sieht der Vergleich aus inhaltlichen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten aus?


Booz&Co analysiert die Marktbewegungen auf CEO Ebene und präsentiert die Ergebnisse im CEO Succession Report 2007 und 2010. Dabei wird deutlich, dass es zwei Trends gibt: 1. die Verweildauer im Amt wird immer kürzer, 2. das Durchschnittsalter der CEOs steigt.

Leistungsvergleich

Natürlich kann ein CEO in 6 Jahren mehr erreichen als ein Interim Manager in 30 Monaten (bedenkt man, dass viele Mandate von ursprünglich 12 oder 18 Monate öfters verlängert werden). Der Zeitfaktor ist im strategischen Bereich von grosser Bedeutung. Der Interim Manager bietet seinem Mandanten den Vorteil, die Ausgangssituation schnell zu analysieren, Entscheidungen zu treffen und umgehend Handlungen einzuleiten. Einen „Einarbeitungsbonus“ kennt man in der Interim Manager Branche nicht.

Aufgrund der fallenden Tendenz der Verweildauer von CEOs in Ihren Ämtern ist die Frage, ab welcher Verweildauer der Schwellwert erreicht ist, bei dem der durchschnittliche Output eines Interim Managers sich mit den Ergebnisse eines durchschnittlichen CEOs decken würde?

Wirtschaftlichkeit

Angenommen ein Interim Manager erreicht im schlechtesten Fall ebenfalls erst in 6 Jahren die gleiche Leistung für das Unternehmen wie ein CEO in Festanstellung.

Wer war wohl wirtschaftlicher?

Was kostet das Recruiting eines CEOs?

Was kostet die Entlassung und der goldene Parachute?

Fazit

Die Amtsdauer von CEOs sinkt. Das Anwerben eine CEO ist sehr kostenintensiv. Von einem CEO werden in aller Regel keine entscheidenden Ergebnisse in den ersten Monaten erwartet. Den CEO los zu werden ist viel kostenintensiver. Dann benötigt es einen neuen CEO… Interim Management ist ein weitaus wirtschaftlicherer Ansatz und der direkte Vergleich bedarf einer Wirtschaftlichkeitsrechnung mit dem Hintergrundwissen, dass CEOs heutzutage auch nur Manager auf Zeit sind – einfach nur viel teurer.

If you liked that, you'll probably like these too:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.